Klee – tausend Punkte treffen sich

© MACHmit! Museum/ Eva v. Schirach
© MACHmit! Museum/ Eva v. Schirach

Warum nicht mehr rumkugeln?

Paul Klee zählt zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Die interaktive Kunstausstellung macht sein Lebenswerk mit allen Sinnen erfahrbar.

In der Galerie lassen sich die Lebensstationen von Klee mit vielen Bildern entdecken. Begleitet ihn selbst zu den Farbspielen nach Tunis, zum balancierenden Seiltänzer oder auf eine bittersüße Insel!

Die Spielstraße macht aktiv erfahrbar, wie Klee mit Punkten, Linien, Formen und Farbe gearbeitet hat: HolzperlenPunkte auf Linien spazieren lassen, Holzstablinien zu Körpern stapeln, FarbHolzkurven aneinander schlängeln, Glasmurmelflächen verteilen und Farben durch Licht zum Leuchten bringen.

© MACHmit! Museum/ Eva v. Schirach
© MACHmit! Museum/ Eva v. Schirach
© Eva v. Schirach
© MACHmit! Museum/ Eva v. Schirach

In zahlreichen Kreativangeboten entstehen eigene Werke mithilfe verschiedenster Techniken und Materialien: mit Pastellkreiden, Aquarellbuntstiften oder Wasserfarben, Einlinienbilder, quadratische Farbflächen oder getupfte Punkte, malen, stempeln oder mit Öl pausen . . .

Im Sinne von Inklusion lädt das MACHmit! Museum ALLE Kinder zur kreativen Auseinandersetzung mit Paul Klee ein!

Klee – tausend Punkte treffen sich war vom 2.1.2015 bis zum 6.12.2015 zu sehen.

Bildautor*innen anzeigen ausblenden